Monthly Archives: June 2009

Donauinsel Festival

tanz3.JPG

Am 26-28 Juni findet ein wichtiges Event in Wien zum 26 Mal statt! Ein Freiluft Musikfestival mit freiem Eintritt; Jaaa! Das Donauinselfest! Seit 1984 findet es jährlich gegen Ende Juni statt. Das ist das größte Freiluft-Festival Europas, wo viele Leute aus verschiedenen Laendern sich treffen. Vom frühen Nachmittag bis in die spaete Nacht könnt ihr die Musik gemießen. Es gibt ungefaehr 21 Bühnen, auf denen gleichzeitig gespielt wird, das heißt, jeder kann eine Musikgruppe finden, die seinem Geschmack entspricht. Die Highlights 2009 sind Sonique, Johhny Logan, Roger Cicero, EAV und Christina Stürmer.

tanz6.JPGtanz4.JPG

Ich war am Freitag am Fest. Ich habe alle Bühnen gesehen 🙂 Meine Lieblings Gruppe war The Uptown Monotones, die um 21h auf Bühne 20 spielten. Sie waren sozusagen ziemlich kreativ weil sie mit Luftballons und Löffeln gespielt haben 🙂 Am Freitag Abend konnte ich das Samstag und Sonntag Programm kaum abwarten.

tanz5.JPG

Deutschkurse Wien

Hallo meine Lieben!

Ich heiße Agnieszka und komme aus Polen. Ich mache schon seit drei Wochen den Deutschkurs in Wien. Nun wollte ich auch erstmals meinen Beitrag in diesem Blog leisten. Ich verfolge den Blog mit großem Interesse und nun dachte ich mir, es wäre an der Zeit, dass ich selbst über meine Erfahrungen in meinem Deutschkurs Wien berichte.

Wie bereits erwähnt habe ich vor ca. 3 Wochen hier in der Deutsch Akademie mit meinem Unterricht begonnen. Ich war davor auch schon hier, nur konnte ich meinen Deutschkurs nicht fortsetzen, da ich beruflich sehr viel unterwegs bin. Nach der kleinen Pause, bin ich nun wieder motiviert meine Deutschkenntnisse zu verbessern. Für mich ist es sehr wichtig ein gepflegtes Deutsch zu sprechen, da ich in einer großen Firma (den Namen möchte ich jetzt hier nicht nennen :)) arbeite und mit vielen wichtigen Leuten zu tun hab.

Genauso wie auch schon beim letzen Mal in meinem Deutschkurs, ist es auch dieses Mal eine multikulturelle Gruppe. Meine Kollegen kommen aus den unterschiedlichsten Ländern. Das finde ich immer sehr interessant, da ich sehr weltoffen bin und meine Neugierde nach neuen Kulturen sehr groß ist. Aber das ist nicht der einzige Grund, weshalb ich mich für die Deutsch Akademie entschieden habe. Als ich damals nach einer passenden Deutschschule gesucht habe, war das Angebot an Deutschkursen in Wien sehr groß. Ich habe mich sehr gut informiert, indem ich fast jede Schule kontaktiert habe. Der Grund, weshalb ich mich unter all den Deutschkursen, für die Deutsch Akademie entschlossen habe, war das Preis-Leistungsverhältnis. Ich finde den Kurs sehr günstig, aber noch mehr hat mich damals die Tatsache überzeugt, dass man Unterricht in kleinen Gruppen (5-10 Personen) hat. Ich bin davon überzeugt, dass ich in einer kleinen Gruppe mehr lerne. 🙂 Ich habe meine Entscheidung nicht bereut… es ist wirklich eine sehr angenehme Atmosphäre hier in der Sprachschule: die Lehrer sind freundlich, die Stimmung unter meinen Kollegen ist sehr familiär, die Zimmer sind hell und bieten einen tollen Ausblick über Wien, und und und… viele andere Dinge, die ich hier aufzählen könnte.

Bis jetzt habe ich drei Deutschkurse in Wien gemacht und einen in München (auch bei der Deutsch Akademie). Ich finde es sehr toll, dass mir meine Arbeit die Möglichkeit bietet, in mehreren Städten zu arbeiten. Daher werde ich den nächsten Deutschkurs in Berlin machen, da ich wahrscheinlich beruflich dorthin gehe. Darauf freue ich mich sehr!

Nun bin aber noch in Wien, einer wunderbaren Stadt! Nicht umsonst habe ich meine drei Deutschkurse in Wien gemacht 😉 Wenn ich an die Zeit zurück denke, in der ich zum ersten Mal hier war… Das war sehr lustig, denn ich konnte noch nicht so gut Deutsch. Teilweise fiel es mir schwer mit fremden Leuten zu sprechen, da ich noch keinen großen Wortschatz hatte. Jetzt empfinde ich es als wesentlich angenehmer, da ich meine Gefühle und Eindrücke viel besser beschreiben kann. 🙂 Es ist schön sich mit Leuten auf Deutsch zu unterhalten und zu kommunizieren. Auch in der Arbeit spreche ich viel Deutsch. Ich versuche viel zu üben, denn ich weiß es ist wichtig, um sein Deutsch zu perfektionieren.

Morgen habe ich wieder Unterricht, da lernen wir Bewerbungen und Lebensläufe schreiben. Es ist eine freiwillige Hausaufgabe, aber ich finde das ist ein wichtiges Thema. Ich werde meinen Aufsatz schreiben und mich für heute Abend verabschieden, aber vielleicht bis zum nächsten Mal!

Agnieszka

Ein himmlisches Konzert

Meine Mitbewohnerin und ihre Musik-Band, hatten gestern ein Konzert in Grafenstein-Altenberg. Sie spielten Indonesische Musik, die Gamelan heisst.
Gamelan bezeichnet sowohl eine Gruppe von Musikstilen traditioneller Musik auf Java und Bali, als auch die Musikinstrumentenensembles mit denen diese Musik gespielt wird.
Diese Musik klingt himmlisch, ganz ruhig und lieb! Das erste mal war ich im Dezember auf ihrem Konzert. Das Konzert war spannend und schön. Deshalb wollte ich sie noch mal hören.
Die Spielerin der Gruppe hatte uns gesagt, dass diese Musik am besten draussen, im Garten gehört wird. Der Klang der Instrumente braucht viel Raum.

Nach dem Konzert haben wir die köstlichen, leckeren Speisen und Nachspeisen gegessen, die die Gäste selber gebacken haben. Das Wetter war ganz schön. Später haben wir ein Feuer gemacht, und eine Frau von den Gästen hat gesungen. Ihre Stimme war wunderschön. Es war wirklich ein tolles Erlebnis, welches mir viel Spaß gemacht hat. Ich würde es gerne wieder wiederholen.

Mein Geburtstag

Am 6.Juni war mein Geburtstag. In der Früh haben mich meine Kollegen von meiner Wohnung abgeholt. Wir sind zusammen in eine Wohnung gegangen. Dort wartete eine schöne Überraschung auf mich: sie haben einen Tisch mit Rosenblütten vorbereitet und ein grosses Frühstück. Wir haben zusammen gefrühstückt. Dann kam meine Riesen-Torte :O) Ich bin jetzt 24, man kann (hoffentlich) sagen, dass ich noch jung bin aber als ich die 24 Kerzen auf der Torte gesehen habe, dachte ich mir, ich bin schon alt. Ich hatte einen Wunsch in meinem Kopf und blies die Kerzen aus. Nach der Torte gingen wir gemeinsam schwimmen. Im  Garten gibt es ein Schwimmbad mit einigen Fröschen, die darin leben. Wir haben unsere Badenanzüge angezogen und sind in das Schwimmbad gesprungen. Es war total lustig. Wir haben einen “schwim und spring wettbewerb” gemacht. Nach dem Schwimmen haben wir Ligretto gespielt im Schatten eines Baumes. Es ist eine Kartenspiel, das man ganz schnell und vorsichtig spielen muss.

Um 5 Uhr, nach dieser wunderschönen Feier bin ich zurück nach Wien gefahren. Ich habe mich mit meinen Freundinnen aus der DeutschAkademie getroffen. Wir sind eine dreiviertel Stunde im MQ gesessen. Das Wetter war kalt, deswegen wollten wir in ein Lokal hinein gehen. Um 23 Uhr waren gingen wir ins Barada, aber aus irgendeinem Grund hatte das Barada geschlossen. Wir wollten gerne tanzen so sind wir ein R&B, Hip Hop Bar, genannt Titanic, gegangen. Der Dj und die Musik war gut und wir waren ganz fröhlich ein Tanzlokal gefunden zu haben.

🙂

Erasmus Vienna- Erasmus Wien

I enjoy Vienne coffee houses as well ;))

When you check facebook, you can see a lot of communities dedicated to Erasmus or Exchange Semester where you can read almost only positiv stuff about these experiences even in the title of the groups like “I want to be an exchange/erasmus student the rest of my life”. And you know what, I can tell you something, this is not advertising or whatever, this is only purely simply beautifully true! Like Erasmus is the best experience that student life can bring to you.But the question is why?????I mean basically it is just about going to a foreign university, attending similar classes to the one you use to have and then chilling with some people you met there!But no one can really logically relates why but Erasmus is just AMAZING on a human point of view. I mean you learn a foreign language, foreign mentallity in general and you discover. Yes, discovering and experiencing are the main goals of Erasmus. I am currently achieving my Erasmus exchange in Vienna where I studied german. I attended business classes at the WU Wien and also, nonetheless all of my courses were in English, I was really to improve my german which was always very bad. That is why I decided that Erasmus will be for sure a fun year where I could have fun and also be able to develop my German Skills.

As I didn’t have so many classes to do at university I decided to attend private courses in order to work intensively on my german, so I went to the DeutschAkademie and started my “learning German in Vienna” experience. And what an experience! And now I am sooo proud of myself, and I really can say without being ashamed I was living for a year in a German speaking country. Because I mean I could not properly said I was living for a year in Vienna during my erasmus and did not learn German!!! It would sound so idiotic! And I must confess I am quite happy about learning german during my erasmus year. Indeed it’s like having two Erasmus in one. First it allows me to meet people outside from the Erasmus scene which is very instructive as they all come from different backgrounds and are focused on a lot of different objectives. I mean Erasmus is great on a cultural point of view but I have to admit you only meet students who almost have the same goals and perceptions of life that you do. My german class at the DeutschAkademie is not like that, we are people from every corner of the world and everyone is so interesting. In my class there is this sweet and young cambodgian girl because her husband is Austrian and she is really willing to stay here with him. She is such a great human being! I haven’t seen anyone with such a great determination to achievement before and I think this is totally admirable. I mean as an Erasmus student and so an European one, it is not so hard for me to be here in Vienna despite some little difficulties, I still have a similar culture but when you come from Cambodge do not speak any european languages and decide to learn german in order to work and to live here forever, you must be very brave! Then comes this funny crazy ukranian man who was living in south America and ran for 10 years all over the world and speaks something like 8 or 9 languages! Totally amazing, he always has such extraordinary anecdotes to tell us. Funny and clever! Everytime he talks I feel like I am travelling with him. There is also this New Yorker Photograph, totally amazing as well. She was working for Vogue, Harper Bazar, travelled a lot, made pictures of rockstars and so! I loved it when she showed us her website. Are also this two boys from ex Yougoslavia, so nice. They had to explain me 500000 times all their political conflicts as I never really understood so much about it as it is very complex! But now I got it, I can relate to everything about yougoslavian conflicts!

What I also really like about my school is the location. Pretty nice indeed because it is in the 1st district of Vienna so it is impossible to find better location as a German School. And you know the craziest part of it? It is the cheapest German School in Vienna! Come on that sounds like a joke when you say I am going to the school to attend intensive german courses, in very small groups, in the very center of the city and this one is the cheapest! For once I got the right number. Usually I am the one who always pays more because I didn’t get any good tips! Hahahahaha chance is turning!

What I also fancy about Vienna is the lack of criminality, recently they published the statistics of the city with the best quality, and you know what? Vienna got first, they even became better than Zurich!!!!

Why???? Because Vienna Rocks! Because Vienna is a clean city, because Vienna is a safe city where you can hang out at anytime without the fear that some people will come to annoy you without any reason.

So well Vienna is the best city ever (except for the weather), great traditions,  great cultural life, great shops, great German school, great life 🙂

So well, this is my erasmus semester in Vienna, discovering, partying and learning german at the DeutschAkademie, i am loving it and start to feel so sad I must go home in 2 weeks! But I ll come back 🙂

Séjour linguistique à Vienne

Ma carrière universitaire touche à sa fin…… Malheur!!! Quel choc, adieu le travail non rénuméré, adieu les nuits blanches précédant les nuits de révisions, adieu les cours le samedi matin á 8 heures assortis d’une obligation d’assiduité. Vous ne me manquerez pas!Mais il faut également formuler ses adieux aux meilleures choses de la vie étudiantes, les soirées improvisées, la junk food, ce regard innocent que l’on peut avoir sur les choses mais surtout les séjours linguistiques 🙁 Je suis une adepte des séjours linguistiques depuis l’âge de 16 ans, l’Angleterre, les States, l’Italie, et tutti quanti). Quel bonheur que de partir étudier une nouvelle langue, changer de culture, découvrir de nouveaux modes de penser, de nouveaux mode de vivre, un autre art.J’ai donc décidé de tirer ma révérence au monde étudiant en beauté….en apprenant l’allemand. La langue de Goethe, et oui, je suis une vaillante!!!Mon dernier séjour linguistique est donc l’Autriche, un séjour linguistique à Vienne plus précisemment, Vienne la ville des musées, flaner á Vienne en écoutant de la musique classique, Vienne et mes cours d’allemand á la DeutschAkademie, face á l’opéra, á deux pas du plus joli marché du monde le Nashmarkt. Je me sens désormais plus Autrichienne que les autrichiens. J’ai développé toutes sortes d’addictions : les mélanges, les gâteaux viennois, les samedis ensoleillés sur le vieux Danube et mon apprentissage de l’allemand. Tous les jours un peu plus, j’envisage de rester ici pour toujours!

J’adore cette ville, grande, peuplée, vivante. Comme Paris mais si différente de Paris…. Tellement plus propre, tellement plus sure. J’adore ce sentiment de sécurité, celui qui ne me fait pas vérifier mon sac à main toutes les deux minutes par peur d’avoir été vandalisée, pillée á mon insue. Je me souviens de ces soirées à rentrer seule lorsque je vivais á Paris, et seigneur quel angoisse. Ici, á Vienne ce sentiment me paraît tellement inapproprié que je ne sais même plus à quoi il ressemble. Tout ce que je peux décrire désormais est ce sentiment de sécurité lorsque je rentre chez moi, peu importe l’heure.

Il en est de même pour la DeutschAkademie, le quartier est idéal dirais-je.  J’adore arriver le matin, cet instant où je sors de la bouche de métro et où je suis éblouie par la beauté du bâtiment de l’opéra, particulièrement les jours ensoleillés. Le quartier est super pour les amateurs d’art et de shopping comme moi! Je suis à deux minutes à pieds de la Kärtnerstrasse, grande rue commerciale où j’ai déja claqué une bonne partie de mes économies. A quelques pas de là se trouve le Graben, la rue commerciale des boutiques High Class où je peux réguliérement spéculer sur mes hypothètiques achats lorsque je serais une cadre trilingue riche et dynamique ;)))))) C’est fou ce que l’on  achéte par la pensée!

En bref mon école est idéalement située, et croyez moi, comme je finis les cours à 21heures, c’est un vrai bonheur de se trouver dans un tel quartier, une telle ville où la délinquance n’existe pas. Envolée la peur de se faire agresser ou voler!

En quelques mots, je dirais que la DeutschAkademie de Vienne est idéalement située puisque tout est à proximité ….. Le seul à ne pas être d’accord sur la question est mon banquier mais bon je pense qu’il aurait préféré que j’échoue dans un village sans une seule boutiques dans les alentours. Mais bon mon banquier n’est pas l’homme le plus drôle du monde!

Bref, je m’éloigne du sujet principal lequel est : MON SEJOUR LINGUISTIQUE A VIENNE!!!!

Et je vais de nouveau m’étendre sur le point de la sécurité parce qu’en tant que francaise, cela me sidère litéralement. Petite anecdote, un jour j’ai oublié mon portable dans le bus en pleine heure de pointe, me croyez-vous si je vous dit qu’une heure après la dernière personne que j’avais appelé recevait un coup de fil en lui disant que le téléphone avait été retrouvé!????? Ahhh, ailleurs il aurait plutôt été mis en vente sur Ebay.

Vienne est donc la ville idéale pour apprendre l’allemand et y vivre. Tout est d’une maniére générale à proximité, la ville propose tant d’activités que l’on a pas le temps de s’y ennuyer tout en se sentant aussi à l’aise que dans un village.

Ce séjour linguistique á Vienne est donc en quelques sortes ma réponse au Vienna Calling de Falco!J’ai voulu faire ce séjour afin de pallier mon ignorance de la culture germanique, je suis arrivée á Vienne seulement capable de dire, Ich liebe dich. Heute, kann ich “Ich liebe Wien” sagen, und noch dazu spreche ich ein gutes Deutsch!!!La magie des séjours linguistiques.Et ce séjour linguistique á Vienne est véritablement magique!

Wien bietet viele Freizeitmöglichkeiten

p1060951.JPG

Eigentlich bin ich schon 3 mal nach Wien gekommen und ich habe mir gedacht dass ich hier leben möchte. Die sozialen Aktivitäten, das Kultur-Programm, die Sicherheit, die Infrastruktur,… alles ist wunderschön in dieser Stadt.
Staatsoper, Volksoper,Burgtheater, Theater an der Wien sind mein liebsten Theater, um eine Vorstellung zu sehen. Ich mag die modernen Stücke in der Volksoper. Das Gebäude selbst ist sehr erstaunlich.
Ein weiteres Hobby von mir ist das Tanzen. In Wien gibt es viele Lokale um zu tanzen, aber meine Lieblings Lokal ist
Barada, es ist in der Nähe des Westbahnhofs. Man muss ihre/seine Schuhe ausziehen um zu tanzen. Der DJ am Samstag ist ganz gut, er spielt Weltmusik. Der Boden des Tanzclubs ist auch ganz gut, Es gibt verschiedene Tanzkurse und auch Workshops.

Über Restaurantes kann ich sicher sagen, dass Figlmüller mein Liebling ist. Es ist im ersten Bezirkt und ganz touristisch. Am Abend habe ich viele male Warteschlangen gesehen, nur weil viele Menschen warten, um dort zu essen. Cafe Hawelka & Hotel Sacher,
sind mein Lieblings-Lokale um Kafee zu trinken.

p1090365.JPG p1090834.JPG