Monthly Archives: April 2013

WIR LIEBEN DEUTSCH!

534655_10151141670103240_1796766451_n

Wir lieben Deutsch! Ihr auch? Die Freude am Deutschlernen ist ein ganz wichtiger Erfolgsfaktor und darum lautet unser Motto: “Mit Spaß zum Erfolg!”

Um Euch bei Eurem Erfolg zu unterstützen, bieten wir folgende Deutschkurse mit maximal 5 bis 10 Personen an:

• Intensivkurse
Unsere Intensivkurse dauern jeweils 4 Wochen und finden an 4 Tagen pro Woche (Montag bis Donnerstag), drei Stunden täglich statt (von 9-12, 12-15, 15-18 oder 18-21 Uhr). Wir bieten 12 verschiedene Kursstufen von A1 bis C2 an. Innerhalb der 4 Wochen kannst Du bei regelmäßigem Besuch erfolgreich eine Stufe abschließen.

• Pluskurs
Zusätzlich kannst Du zu Deinem Intensivkurs unseren Pluskurs besuchen. Hier findest Du Unterstützung zu Deinen Hausaufgaben, Du kannst Deinem Lehrer viele Fragen stellen und das Gelernte aus dem Intensivkurs anwenden. Der Kurs geht auch über vier Wochen und findet jeden Freitag in der Zeit von 12-15 Uhr statt.

• Grammatikkurs
Ab dem Niveau Mittelstufe B1 bieten wir einen speziellen Grammatikkurs an. Er deckt sämtliche Gebiete der deutschen Grammatik ab. Der Kurs dauert ebenfalls vier Wochen. Ein Quereinstieg ist jederzeit zu Beginn des Monats möglich. Du kannst den Kurs 3-4 Monate lang besuchen, bis alle Bereiche behandelt wurden. Als Kursgrundlage verwenden wir das Buch “em Übungsgrammatik“. Der Kurs findet jeweils Montag und Mittwoch von 18–21 Uhr statt.

• Konversationskurs
Ab dem Niveau Mittelstufe B2 bieten wir einen speziellen Konversationskurs an. In dieser Gruppe wird hauptsächlich die mündliche Ausdrucksfähigkeit verbessert und die Flüssigkeit des Sprechens trainiert. Dieser Kurs dauert ebenfalls vier Wochen. Der Kurs findet jeweils am Dienstag und Donnerstag von 18-21 Uhr statt.

• Konversationsklub
Für die Stufen A2(1), A2(2) und B1(1), B1(2) bieten wir ebenfalls einen speziellen Kurs rund um Konversation, Diskussion, freies und flüssiges Sprechen an. In unserem Konversationsklub verbesserst Du in einfachen Sprechübungen, Wortspielen und kleinen Diskussionen Deine Sprache. Es ist der ideale Kurs für Dich, um bereits gelernte Grammatik beim Sprechen zu verwenden. Dein Lehrer geht auf Deine Stärken und Schwächen ein und hilft Dir, frei zu sprechen und Deine Aussprache zu verbessern. Hier hast Du Gelegenheit, Deinen Wortschatz effektiv zu erweitern. Mit dem Konversationsklub wirst Du Deine Sprache schnell verbessern und leichter mit anderen Menschen kommunizieren können! Der Kurs findet jeden Freitag von 9.00– 10.30 oder 10.00 – 10.30 Uhr statt.

Wir sind immer für Euch da, um Euch zu helfen und zu beraten! Wir haben eine Mission: Erfolg und Freude beim Deutschlernen und zufriedene TeilnehmerInnen!

Stufenkarte-Deutsch-lernen2

 

DeutschAkademie
Opernring 1/E/3
1010 Wien

Tel.: +43-1-585 73 13

Online Deutschkurs

online

Ich habe heute den Online Deutschkurs ausprobiert. Dieser ist sehr nützlich. Man kann viele Übungen machen: Grammatikübungen, geordnet nach Büchern, Stufen….

Es ist eine sehr gute Art um Deutsch zu praktiziert und man kann überall lernen! Man braucht nur eine Internet-Verbindung 🙂

Alle Übungen sind sortiert und man kann diese leicht finden.

Versucht es!

Ich habe morgen ein Test! Wünscht mir Glück! Bis morgen!

Hier kommt die Sonne…

… und das schöne Wetter 😉

Heute es ist ein sehr schöner Tag. Ich will mit euch ein Lied teilen.
Hier kommt die Sonne

Alle warten auf das Licht
Fürchtet euch fürchtet euch nicht
Die Sonne scheint mir aus den Augen
sie wird heut Nacht nicht untergehen
und die Welt zählt laut bis zehn

eins
Hier kommt die Sonne
zwei
Hier kommt die Sonne
drei
Sie ist der hellste Stern von allen
vier
Hier kommt die Sonne

Die Sonne scheint mir aus den Händen
kann verbrennen kann euch blenden
wenn sie aus den Fäusten bricht
legt sich heiss auf das Gesicht
sie wird heut Nacht nicht untergehen
und die Welt zählt laut bis zehn

eins
Hier kommt die Sonne
zwei
Hier kommt die Sonne
drei
Sie ist der hellste Stern von allen
vier
Hier kommt die Sonne
funf
Hier kommt die Sonne
sechs
Hier kommt die Sonne
sieben
Sie ist der hellste Stern von allen
acht, neun
Hier kommt die Sonne

Die Sonne scheint mir aus den Händen
kann verbrennen kann dich blenden
wenn sie aus den Fäusten bricht
legt sich heiss auf dein Gesicht
legt sich schmerzend auf die Brust
das Gleichgewicht wird zum Verlust
lässt dich hart zu Boden gehen
und die Welt zählt laut bis zehn

Alles neu macht der Mai!

Was fällt euch spontan ein, wenn ihr an den 1. Mai denkt? Ich bekomme Frühlingsgefühle, wenn ich an den Wonnemonat (ein Ausdruck für den Monat Mai) denke, denn der Mai vertreibt den Winter und kündigt den Sommer an. Die WienerInnen tragen ein Lächeln im Gesicht und gehen in der Praterallee, in Schönbrunn oder am Donaukanal spazieren. Die Tage werden länger und die Sonne wärmt das Gemüt. Man trifft sich mit Freunden im Schanigarten (wienerisch für Gastgarten) oder man geht gemeinsam zum „City Beach“. Strand, Sonne und Cocktails! Das alles hat die Stadt Wien zu bieten.

Letzten Samstag habe ich meinen Drahtesel (umgangssprachlich für Fahrrad) für die Sommersaison in einer freundlichen und netten Selbsthilfewerkstatt im 15. Bezirk straßentauglich gemacht und mir nach der Anstrengung in der bikekitchen einen guten Kaffee gegönnt. Ende Mai habe ich eine Radtour mit kombinierter Schifffahrt in die schöne Wachau geplant.

Doch, was soll ich am 1. Mai machen? Was wird am 1. Mai eigentlich gefeiert? Ich habe mich schlau gemacht und bin auf so manche lustige Bräuche gestoßen.

Geht man in der Geschichte Wiens weit zurück, so landet man beim mittelalterlichen Veilchenfest. Wer das erste Veilchen (eine kleine violette Blume) im Wald fand, bedeckte es mit einem Hut und verkündete die frühlingshafte Botschaft dem Herzog. Unmittelbar danach veranstaltete der Herzog einen Festzug mit Musik und Tanz.

Verliebte sollten an dieser Stelle aufmerksam die nächsten Sätze lesen: Ein anderer Brauch war, dass die verliebten Herren ein kleines Birkenbäumchen (ein Baum mit weißem Stamm) vor dem Fenster der Liebsten platzierten, um ihr auf diese Weise seine Liebe zu zeigen. Den unliebsamen Menschen wurde Krimskrams (umgangssprachlich für alte Sachen, die nicht mehr benötigt werden) vor der Haustür deponiert.

Als ich noch ein Kind war, wurde am 1. Mai das Maibaumkraxeln (umgangssprachlich für klettern) in meinem Dorf zelebriert. Der Maibaum wird mit einem schönen Kranz an der Baumspitze geschmückt. Die Spielregeln sind kinderleicht: Der Kranz muss durch Hochklettern erreicht werden. Die Legende berichtet, dass in der Walpurgisnacht (die Nacht vom 30. April auf den 1. Mai) – schon bekannt aus Goethes Faust – Hexen und Dämonen die Winterzeit mit einem Tanz am Blocksberg vertreiben. Auf Wiedersehen, du kalter Winter!

Was werdet ihr im Wonnemonat machen? Wie sieht euer Plan für den 1. Mai aus? Feststeht, dass am 1. Mai, am Tag der Arbeit, nicht gearbeitet wird.

Lyrisch möchte ich mit einem Gedicht von Hermann Adam von Kamp abschließen und allen einen schönen Mai wünschen.

„Macht die Seele frisch und frei,
kommt heraus, lasst das Haus,
windet einen Strauß!
Rings erglänzte Sonnenschein,
durftend prangen Flur und Hain,
Vogelsang, Hörnerklang
tönt den Wald entlang.

Wir durchziehen Saatengrün!
Haine, die ergätzend blüh´n!
Waldespracht, neu gemacht
nach des Winters Nacht.
Dort im Schatten an dem Quell
rieselnd munter silberhell,
Klein und Groß ruht im Moos,
wie im weichen Schoß.

Hier und dort, fort und fort,
wo wir ziehen, Ort für Ort,
weit und breit, alles freut
sich der schönen Zeit.
Stimmet Jubellieder an!
Singe jeder wie er kann:
Alles neu, frisch und frei
macht der holde Mai.“

EIN SONNIGES LETZTES APRILWOCHENENDE WÜNSCHT EUCH DAS GESAMTE DEUTSCHAKADEMIE-TEAM!

Eine Reklamation

Servus! (so sagt man in Österreich “Hallo” und “Tschüss”)

Hier ein Beispiel für eine Reklamation. Ich hoffe, dass ihr es nicht braucht! 😉

 

–         Guten Morgen. Ich möchte diesen Fernseher reklamieren. Ich habe 3 Monate Garantie.

–         Was ist das Problem?

–         DAs Bild wird angezeigt, aber es gibt keinen Ton. Können sie den Fernseher reparieren?

–         Ja, natürlich. Geben Sie uns den Fernseher und wir reparieren ihn.

–         Ok, hier ist auch der Kassenzettel, vielen Dank.

–         Auf Wiedersehen!

 

 

Reflexivpronomen und Präpositionen

Hallo!

Heute möchte ich über Reflexivpronomen und Präpositionen schreiben. Hier ein paar Beispiele mit Dativ oder Akkusativ:

 

Ich interessiere mich für dich — AKK

Ich ärgere mich über meine Cousine — AKK

Ich treffe mich mit meinem Freund — DAT

Ich verabrede mich mit meinen Kollegen — DAT

Ich entspanne mich mit Musik — DAT

Ich entscheide mich für dieses Buch — AKK

Ich beschäftige mich mit meiner Tochter — DAT

 

Liebe Gruße!!

 

GEORGSTAG

Heute ist mein liebster Tag: “Sant Jordi” oder “Georgstag”.

Am Tag des Sant Jordi schenkt man sich in Katalonien eine Rose und ein Buch. Nicht nur Paare untereinander. In dem Palast und um ihn herum findet ein großer Rosenmarkt statt. Überall können Sie Bücher kaufen.

Dokumente belegen, dass die Tradition, am Tag des Sant Jordi Rosen als Symbol der Liebe zu verschenken, bereits in das 15. Jahrhundert zurück geht, wenn auch das genaue Datum nicht bekannt ist. Auch warum dieser Tag zum Tag der Liebenden und Sant Jordi zum Schutzpatron der Liebenden wurde, ist nicht mit Sicherheit geklärt. In der bekanntesten Georg-Legende befreite er zwar die Prinzessin vom Drachen, er heiratete sie aber nicht, da nicht die Liebe sondern die Taufe inhaltliches Ziel die Legende ist.

Ich habe ein Buch gekauft für meinem Freund. Ich hoffe, dass ich eine Rose bekomme! 😉

EINEN SCHÖNEN TAG EUCH ALLEN UND VIEEEELE ROSEN!

 

GET TOGETHER – STAMMTISCH IM FRÜHLING ❀

891588_10151375511973240_654669828_o

Endlich ist der Frühling da, die ersten Sonnenstrahlen wärmen unser Gesicht, die Natur erwacht, die Wiesen sind wieder grün, der Schnee ist geschmolzen und der Winter ist endlich vorbei!

Die Straßen und Wiesen sind voller Menschen, die den Frühling mit neu geschöpfter Kraft genießen. Und auch wir von der DeutschAkademie freuen uns gemeinsam mit unseren Studenten und Lehrern unser erstes „FRÜHLINGS-GET-TOGETHER“ am 17.04.2013 im Schrittesser verbracht zu haben.

Doch der Frühling war nicht nur ein beliebtes Gesprächsthema während des Abends, sondern auch Teil unseres Gewinnspiels. Alle Mitwirkenden wurden gebeten, einen Satz zu bilden, der mit „Im Frühling …“ beginnt.

Wir freuen uns, dass auch dieses Mal wieder so viele von Euch mitgemacht haben und das mit unglaublich vielen ideenreichen und phantasievollen Beiträgen.

Hier sind einige kreative Sätze, die von unseren Studenten, Lehrern und Freunden zu dem Thema Frühling verfasst wurden:

Im Frühling gehe ich gerne aus und genieße das schöne Wetter. – Brent Eichenberger

Im Frühling habe ich Lust auf einen Spaziergang im Park. – Konstantinos Sidiropoulos

Im Frühling wird es wieder schön, es kommt der Mai und macht die Blätter grün – Alina C.

Im Frühling wollen die Leute lachen und zum Leben aufwachen – Annalisa Gosia

Im Frühling habe ich Frühlingsgefühle – Josef

Im Frühling grünt das Grün so schön, wenn wir in den Deutschkurs gehen. – Stefan Berger

Auch dieses Mal gab es wieder 3 Gewinner, die per Zufall gezogen wurden – Vielen Dank, dass Ihr so kreativ mitgemacht habt:

Im Frühling möchte ich nach Disneyland fahren – Andrei Olaru

Im Frühling 2013 könnte man Schneemänner bauen – Maciej Gruszeczki

Im Frühling schmeckt der Wein noch besser – Katharina

Wir freuen uns jedes Mal, dass so viele von Euch zu unserem monatlichen GET TOGETHER – STAMMTISCH WIEN kommen und so motiviert mitmachen! Und natürlich freuen wir uns schon auf den nächsten Stammtisch! 🙂

Alternativen ausdrücken!

Heute haben wir einen Dialog gemacht. Im Dialog ging es um das Thema “Einkaufen”.
Ich würde mich jedoch ärgern, wenn ich selbst dieser Kunde wäre….was meint ihr, wenn ihr den Dialog lest?

Hier ein Beispiel:

– Guten Morgen, ich hätte gerne ein Paar Schuhe.

– Welche Größe?

– 39

– Schwarz oder Braun?

– Schwarz, bitte.

– Leder oder Synthetisch?

– Leder, bitte.

– Italienisches Leder oder aus China?

– Italienisch, bitte.

– Stiefel oder Normale?

– Hmmm, Normale.

– Hohe Absätze oder flache Absätze?

– Hohe Absätze, bitte.

– Teuer oder Billig?

– Gute Frage… ich will hier im Schaufenster!! Bitte!!

– Ok, Bargeld oder mit Karte?

– Hmmm, ich denke ich brauche diese doch nicht mehr! Danke! Auf Wiedersehen!

Eine große Auswahl von Schuhen:

Krems an der Donau

foto(39)

Gestern bin ich nach Krems an der Donau mit meiner Freunde gefahren. Es ist eine sehr schöne Stadt an der DONAU.

Es war ein schöner Tag: SONNIG UND HEIß!

Wir sind in die Stadt viel herumspaziert und dann haben wir in einem typisch österreichischen Restaurant gegessen. Dann sind wir an die Donau gegangen.

Am besten kann man nach Krems an der Donau mit dem Zug fahren. Von Wien ist es zirka eine Stunde entfernt. Und es ist auch ein schöner Tagesausflug! Zu empfehlen!!