Monthly Archives: July 2018

Berg

Ausblick

Ich habe mit meiner Gastfamilie in März ein Winterurlaub in Schladming verbracht. Ich war erstemal in den Bergen. Wir waren am ein sehr hohen Berg.
Über den Wolken scheint immer die Sonne.
Ich habe nicht geglaubt, dass es wirklich wahr ist. Aber ja. Unglaublich… Wunderschön… *-* ️
Unsere Unterkunft war in Alpenchalets Reiteralm. Die sind moderne Holzhäusschen neben alte und typische Holzhäuser.
Wir hatten jacuzzi an der Terrasse und noch ein im Badezimmer, vier Zimmer(zwei mit Dusche) mit Küche-Wohnzimmer und Badezimmer.
Wir haben unter dem Berg eingekauft und selbst gekocht. Mittags haben wir in Restaurant gegessen. Unsere Haus hat direkt an der Piste gelegt.
Ich konnte zum erstemal das Skifahren ausprobieren. Ein wunderbar Erlebnis war es mir. Ich denke, die Gefühl, nach Ski fahren ist ähnlich, wie nach Eislaufen.
Vor dem Winterurlaub habe ich gedacht, kann ich einfrieren. Trotzdem, Gott sei dank, hatten wir eines schönes Wetter und ich habe von meiner Gastfamilien eine Skihose und Skijacke bekommen. Neben Ski fahren habe ich mit Kindern gespielt. Wir haben rudeln, Schneeman gebaut. Wenn du im nächste Winter hier Ski fahren möchtest, sollst du bald buchen, weil es popular ist.
Jetzt ist Sommer. Man macht nicht nur im Winter, sondern auch im Sommer ein Urlaub in die Bergen. Deswegen empfehle ich jetzt auch. Im Sommer können wir wandern, klettern.
Und noch warum? Weil:

Die Skipiste

  • Hier der Kopf frei ist.
  • Oben die Felsen Kühler sind.
  • Der Blick hier frei schweifen kann.
  • Du von oben das (Wolke)Meer siehst.
  • Der Alltagsstress hier nicht rauf kommt.
  • Die Berge ein riesiger Spielplatz sind.
  • Wir den Sonnenaufgang mit den Gämsen erleben.

Typische Häuser in den Bergen

 

Schloss Hof

Schloss Hof ist lieb und spannend. Jetzt ist mein Lieblingsschloss. Es ist nicht nur ein Schloss,
sondern auch ein Erlebnis.
Über mehr als 70 Hektar erstreckt sich im Osten Niederösterreichs das Areal von
Schloss Hof. Das prächtige Ensemble bestehend aus dem zweistöckigen Schloss, dem
Garten und dem Gutshof ist von besonderer kunst-und kulturhistorischer Bedeutung.
Hast du schon gewusst? 1725 erwarb der 62jährige Feldherr Prinz Eugen von Savoyen ein
einstöckiges Renaissancekastell mit rechteckigem Grundriss und beauftragte Johann Lucas
von Hildebrandt, einen repräsentativen Jagdsitz zu errichten.
Mir gefällt besonders die Vielseitigkeit. Wir sehen hier Geschichte, Garten, Gutshof, Tierwelt.
Ich mag über alte Zeit lernen und im Schloss kann ich es. Im Gärten blühen viele wunderschöne, bunte Blumen. Für Kinder sind mehr wichtiger, mit viele Tieren treffen. Wir lernen zB. mit Bäcker, Kurschmied, Falkner, Gärtner oder Jäger ihre Berufe kennen. Es wird hier mit Besuchern vielseitig beschäftigt. In dem ganzen Jahr können wir an interessanten Programmen, Führungen und Workshops teilnehmen. In Advent, in Weihnachtsmarkt (mit Regionales Handwerk und einzigartige Geschenkideenentdecken, selbst Kekse backen, usw.) war ich auch hier, ich habe zB. Krippeaustellung gesehen.
Für Musikliebhaber sind perfekte Events in nächste Zeit: Oper für die Sinne – eine kulinarische &
gesangliche Ver-Führung und Philharmonie Marchfeld auf Schloss Hof.
Jetzige temporäre Ausstellung ist von 15.3. bis 18.11.2018 Warum isst die Welt, wie sie isst? .
Später: Teil 2 (2019): Das Spiel mit dem Essen und Teil 3 (2020): Was vom Essen übrig bleibt.
Die drei Ausstellungen beleuchten Geschichte, Gegenwart und Zukunft des Essens.
Wir können ein ÖBB Ticket mit ermäßigtem Eintritt zur Sonderausstellung kaufen.
Mit Auto kommen nur weniger als eine Stunde ab Wien nach Schloßhof.
Ich denke, ein Jahreskarte lohnt sich, wenn du Zeit und Lust in dem ganzen Jahr hast. Es ist billig  im Vergleich zu Tageskarte. Inhaber genießen Schlossensemble, Restaurant und Patisserie, zum Oster- und Adventmarkt und vielen Tagesveranstaltungen.
In der Nähe von Schloss Hof würde ich gerne noch Schloss Eckartsau, Schloss Ludwigstorff,
Schloss Rohrau und Dévényi vár (auf Ungarisch, sonst Burg Theben/Burg Devín in Slowakei)
entdecken.