Author Archives: Daniel

Ultimate Frisbee

Vor einigen Jahren spielte ich im Basketballteam in Spanien. Wir übten regelmäßig, also war ich mehr oder weniger fit. Dann hatte ich keine Zeit mehr, um bei der Basketballleague teilzunehmen, aber ich machte immer noch anderen Sport: Mountainbike fahren, manchmal schwimmen, wandern von Zeit zu Zeit, Streetbasketball spielen… Ich denke, dass man immer ein bisschen körperliche Tätigkeiten machen muss.  Wie die Römer sagten:  „mens sana in corpore sano“. Deshalb wollte ich hier in Wien Sport machen.  Glücklicherweise habe ich im Universitätssport-Zentrum (USI) so viele Kurse gefunden! Von Tauchkursen bis Massageunterricht. Und alle Kurse sind wirklich billig, besonders wenn du ein Student bist. Hier habe ich „Ultimate Frisbee“ ausgewählt und mich dafür angemeldet. Dieser Sport ist ein Teamsport wie „American Football“ aber mit einer Scheibe anstatt einem Ball. Es macht immer viel Spass! Ich besuche das Training einmal pro Woche für eineinhalb Stunden jedes Mal. Sehr spannend.  Ich kann USI-Kurse allen empfehlen! Man kann viele Leute kennenlernen und ein bisschen Bewegung ist natürlich immer gut!

Die Musiksession

Gestern war so toll! Ich habe einen Freund getroffen und bin mit ihm mitgefahren in ein kleines Dorf in der Nähe von Wien. Dort haben wir seine Freunde getroffen, um ein bisschen Musik zu machen.  Wir waren im Keller “Der alte Kirsch”, der noch nicht benutzt wurde. Er hat ein Dachgewölbe, sehr adäquat für eine gute Akustik! Wir waren ungefähr 10 oder 11 Personnen und es gabt viele Instrumente zum spielen. Über alle waren sie Perkusioninstrumenten, konkret Darbuka aber auch ein Hang (ein komisch instrument, die wie ein Wok steht aus, aber die ein cool Ton bekommt), ein Paar Dijeridoos, eine Flöte und eine Akustikguitarre.  Wir machen ein „Jam Session“. Das heisst wir haben zusammen improvisiert und sehr toll Rythmuse gemacht. Sehr geil! 😉  Die Leute waren sympatisch und gastfreundlich.  Sie haben mir Essen und Trinken angeboten und, natürlisch, zu diesen Treffen eingeladen.  Es war sehr amüsant..ich hatte viel Spass! Vielleicht gehe ich nächstes Mal wieder. Es ist schade dass ich mein Darbuka in Madrid gelassen habe.

Österreichische Küche

Letzen Sonntag habe ich mich am Nachmittag mit österreichischen Freunden getroffen.  Wir sind nach Kritzendorf mit der S-Bahn gefahren.  Es ist ungefähr 30 minuten von Wien entfernt. Erst sind wir an der Donau spazieren gegangen und dann, auf dem Weg zurück, haben wir einen Wald durchquert.  Es ist ein sehr toller Landstrich.  Durch diese kleine sportliche Aktivität sind wir wirklich hungrig geworden! Also wir sind in das Haus der Mutter eine Freundin zurückgegangen.  Dort erwartete uns ein Superabendsessen: Gans mit Knödeln, Rotkraut und gebackenen Äpfeln mit einer besonderen Soße.  So lecker!  Die Mutter hat das ganze Essen ganz alleine vorbereitet. Eigentlich, ein anderer Freund, der ein Chef ist, hat die letze Feinheiten gemacht. Er hat, zum Beispiel, die Bratensoße gemacht und die Gans tranchiert.  Mit dem Essen ist verschiedener Wein mitgekommen: roter, weißer und auch Sekt. Es gabt auch besonderen Dessertwein, der natürlich süßer war. Der Nachtisch hat aus einem Grießkuchen mit Schokolade und Zwetschen rundherum bestanden. Ah, und gab es auch Schokolademousse! Alles war so lecker! Ein richtiges Festmahl! Es war sehr spannend einen Abend mit Leuten zu verbringen, die hier wohnen. Es ist manchmal nicht so einfach soetwas zu finden, im Besonderen, weil Österreicher am Anfang ein bisschen reserviert sind.

Ich erinnere mich daran, dass ich diesen Tag so gut geschlafen habe!

Die Tests

Gestern habe ich meinen Test gemacht und ich glaube ich habe ihn bestanden! Es ist aber normal, weil wir über bekannte Themen geprüft werden. Die Idee ist in Wirklichkeit, dass wir ein Gefühl für unsere Fehler bekommen aber es ist auch eine gute Motivation für uns weil wir unseren Forschritt sehen können.  Alle Leute in meinem Kurs lernen freiwillig Deutsch, also gibt es immer eine gute Arbeitsatmosphäre. Jetzt bereiten wir uns (auch freiwillig) für die ÖSD Prüfung vor.  Es ist eine Deutschprüfung, für die man ein internationales Deutschzertifikat bekommt wenn man sie besteht. Das wäre sehr nützlich für uns in der Zukunft. Es ist eine gute Chance!

Mein neuer Deutschkurs in Wien

Es freut mich, dass mir mein neuer Kurs gefällt.  Ich mag die neuen Studenten. Sie sind toll.  Aber ich muss sagen, dass wir die Leute vermissen, die dieses Monat wieder nicht den Deutschkurs besuchen können.  Mit diesen Leuten bin ich im letzten Monat zusammen ausgegangen, um ein paar Bier zu trinken oder um einen Film im Kino zu schauen. Am letzten Tag von meinem ersten Kurs sind wir mit dem Lehrer zusammen ausgegangen. Wir waren im Pub, wo wir etwas gegessen und getrunken haben. Es war lustig und wir hatten viel Spass und gleichzeitig war es auch spannend, weil Leute aus so verschiedenen Ländern und Kulturen zusammen waren und über die gleichen Themen diskutierten. Es war interessant, wie sehr verschiedene Leute ein gemeinsames Gebiet finden können… und alles auf Deutsch!! Außer dem Lehrer hat niemand Deutsch als Muttersprache.  Eine richtige Herausforderung!

Der neue Deutschkurs hat angefangen

Letze Woche haben wir den neuen Deutschkurs  angefangen.  Es ist mein zweiter Kurs an der Deutschakademie. Ich habe schon die 2B Stufe gemacht und jetzt bin ich in der Mittestufe.  Der letzte Kurs hat mir gefallen; er war wirklich nützlich für mich. Nicht alle Studenten, die den letzten Kurs besucht haben, konnten diesen Monat wieder kommen.  Wir haben neue Studenten. Das ist immer spannend, wenn du dir auszumalen versuchst, wer die neuen Leute sind.  Wir haben einen Perser, eine Frau aus Kroatien und eine andere Frau aus Tajikistan! Für mich ist das nicht so normal, Leute aus diesen Ländern kennenzulernen.  Die meisten sind hier, um eine Arbeit zu finden oder um die Uni zu besuchen. Aber manschmal gibt es irgendwen, der oder die mit einem/r Österreicher/in verheiratet ist und gut Deutsch lernen möchte.

Wir haben den gleichen Professor wie in dem letzten Kurs und das ist für mich super! Ich finde, dass er ein sehr guter Deutschlehrer ist. (Ich denke alle Studenten meinen das auch.)  Im Kurs lernen wir natürlich Grammatik, Wortschatz usw, aber wir machen auch verschiedene Übungen, in welchen wir viel reden können. Vielmal haben wir kleine Debatten über irgendetwas und sie ergeben sich normalerweise als sehr interessant und unterhaltsam.

Und jetzt muss ich einen Test für morgen vorbereiten. Ciao!

Besuche

Servus!

Endlich stelle ich etwas in den Blog. In der letzten Woche hatte ich nicht so viel Zeit dafür, weil mich ein Freund aus Madrid besucht hat. Weil wir die ganze Zeit damit verbracht haben Wien kennenzulernen, war es leider fast unmöglich, Zeit für das Schreiben zu finden.

Den Deutschkurs habe ich aber trotzdem immer besucht, worauf ich natürlich stolz bin! ;-p

In wenigen Tagen lernen wir soviel, dass wir den Unterricht wenn möglich nicht versäumen sollten.

Die Zeit mit meinem Besuch war sehr lustig! Wir haben zusammen einiges unternommen. Wir haben uns den Stephansdom angeschaut, sind zum Schloss Schönbrunn gefahren und durch seine Gärten spaziert, haben das Wiener Kunsthaus besucht und nicht zuletzt auch das Wiener Nachtleben unter die Lupe genommen.

Obwohl er nur vier Tage hier war, war das genug, um eine spannende Zeit zu verbringen.

Lieber eine kurze Zeit anstatt gar nichts!

Wir waren soviel unterwegs, dass ich nach seiner Abreise ein bisschen müde war.

Aber ich bin schon wieder ausgeruht und bereite mich jetzt für einen anderen Besuch vor, diesmal aus der Schweiz.

Ich denke, dass ich auch dieses Mal viel Spass haben werde und vielleicht kann ich auch mein Deutsch verbessern.

Deutsch ist toll

An der Deutschakademie gefällt mir, dass man seinen Fortschritt in der deutschen Sprache schon nach ein paar Wochen sehen kann. Der erste Unterricht, den ich besucht habe war intensiv. Deshalb ist der Prozess umso schneller.

Vor einigen Tagen bin ich auf der Strasse spazierengegangen und habe mich mit einem Mädchen getroffen. Wir haben ein bisschen gesprochen und ich konnte mit diesem Mädchen eine kleine aber erfolgreiche Konversation haben! Das war sehr toll! Es hat meine Selbstbewusstsein verbessert! 😉

Für mich ist eine Stadt nicht nur ein Ort mit interessanten Gebäuden, Museen,  verschiedener Architektur, usw, sondern auch die Leute, die dort wohnen.  Hier in Wien sprechen diese Leute natürlich Deutsch, um sie also kennenzulernen, muss man auch Deutsch reden. Und das ist, glaube ich, meine tägliche Motivation um die Sprache zu lernen.

Was die deutsche Sprache für mich bedeutet

Ich besuche einen Deutschkurs, weil ich natürlich Deutsch lernen will! Aber warum eigentlich? Ich habe einige Gründe. Wenn meine Master-Arbeit fertig ist, möchte ich vielleicht hier in Wien bleiben um eine Arbeit zu finden. Ich sage ich bleibe in Wien, aber in Wirklichkeit meine ich ganz Österreich oder auch Deutschland oder sogar die Schweiz (zum Beispiel Wien). Nur mit Englisch kann man sich zwar durchbeißen, aber mit Deutsch ist es aber viel leichter. Bessere Karten hat man sicher mit Deutschkentnissen. Aber ich will auch Deutsch lernen, weil ich sehr gute Freunde habe, die Deutsch als Muttersprache haben. Sie Wohnen in Österreich, Deutschland und in der Schweiz. Außerdem gefällt mir der Klang des Deutschen. Ich finde Deutsch sehr schön Sprache mit Charakter!

Über meinen Deutschkurs

Mein erster Kurstag war gut. Wir waren Zehn Teilnemhmer und alle kamen aus verschiedenen Ecke der Welt: China, Persien, Bolivien, Polen, Australien, Albanien und Serbein! Eine sehr interessante Mischnung! Das Durchschnittsalter ist umgefähr 25 Jahre. Der jüngste ist 18 Jahre alt und der älteste ist circa 42. Wir sind alle an der fast gleichen Stuffe, obwohl wir nicht zusammen angefangen haben. Wir haben alle Lust deutschzulernen, also ist der unterricht normalerweise unterhaltsam.

Servus!

Hallo!

Ich bin Daniel. Ich komme aus Madrid, Spanien, und jetzt wohne ich in Wien. Ich bin hier seit ein Monat ungefähr. Ich bin hier gekommen weil ich mein master Thesis schreiben muss um mein Studium fertigzumachen, aber auch weil ich mehr deutschlernen möchte. Ausser Deutsch Akademie, besuche ich TU Wien (Tecnische Universität). Ich arbeite mit erneuerbare Energie, konkret mit Solarenergie. Ich bleibe hier bis nächste Jahr, wenigstens bis Marz, aber vielleicht langer. Wir werden sehen!