Author Archives: Marija

Erster Tag im Deutschkurs

 Klasse

Auf dem Photo kann man meine Gruppe sehen!!!( Dieses Photo habe ich gemacht und deshalb bin ich nicht auf dem Photo:))

Den ersten Kurstag in meiner Sprachschule in Wien habe ich leider verpasst, 🙁 da ich mich an der Uni inskribieren musste. Am zweiten Tag, habe ich aber alles nachgeholt und meine Klassenkameraden kennengelernt! Sie kommen aus verschiedener Teile der Welt, aus Ungrarn, Polen, Israel, Bulgarien, dem Iran, den USA, Serbien usw. Meine Kollegen sind zwischen 19 und 35 Jahre alt. Hier kann man verschiedene Meinungen hören und deswegen ist der Kurs sehr interessant.

Der letzte Kurstag in meiner Sprachschule in Wien

kursm21.jpg

Mein Deutschkurs ist so schnell vergangen, dass ich es nicht glauben kann… 4 Wochen sind vorbei und die Gruppe verabschiedet sich. Am letzen Kurstag waren wir im Cafehaus. Dort haben wir geplaudert, über unseren Kurs gesprochen, was wir gelernt haben, was für Pläne wir für die Zukunft haben.

Ich persönlich war mit dem Kurs sehr zufrieden, ich denke ich habe mein Deutsch verbessert. Die Lehrerin war sehr gut und die Gruppe sehr nett. Ich habe meine Zeit bei der DAK genossen. Schade, dass es zu Ende ist. Aber meine Kollegen und ich haben emails und Profile auf Facebook ausgetauscht, also bleiben wir in Kontakt.

Wer weiß, villeicht treffen wir uns wiedermal bei der DeutschAkademie 🙂 !!

Deutschkurs geschafft!

dsc00798.JPG

Letzte Woche war die letzte in meinem Deutschkurs in Wien. Die Gruppe hat hart gearbeitet, und wir hatten unsere letzte Aufgabe, das Thema: Meine große Liebe. Auf den ersten Blick war das Thema nicht leicht, aber alle haben es geschafft, die Aufgabe zu machen. Dazu hatten wir einen Grammatiktest für die ganzen Noten.

Wir haben nicht nur eine Note für den Kurs bekomen, sondern Noten für verschiedene Sachen: Grammatik, Sprechen, Schreiben…

Das alles steht auf dem Zeugnis, das wir am Ende des Kurses bekommen haben. So ein Zeugnis werdet Ihr auch bekommen:)

Ich habe meinen Deutschkurs M2 (2) geschafft! Ich habe endlich mein Zeugnis verdient, meine Noten sind super gut und bin darüber sehr glücklich 🙂

Essen und shoppen in Wien

Wien bietet verschiedene Möglichkeiten für essen und shoppen. Eine Kombination der beiden ist super gut 🙂 Ich bin zum Beispiel sehr günstig in der Mariahilferstraße einkaufen gegangen. Dort stehen verschiedene Geschäfte zur Auswahl und es gibt für jeden Stil etwas interessantes zum Einkaufen. Im Juli gibt es zahreiche Aktionen in den Geschäften und man kann zum halben Preis Kleider kaufen. Meinen Stil würde ich als sportlich bezeichnen und meine Lieblingsgeschäfte in Wien sind H&M für Kleidung und Footlocker für Sportschuhe.

Wenn man oft shoppen geht wird man müde..die beste Kombination ist irgendwo essen zu gehen, um eine Pause zu machen und dann immer wieder shoppen zu gehen. 🙂

Ich habe ein supergünstiges Lokal gefunden, wo man um 7.90 oder um 6.90 € während der Happy hour von 15-17 Uhr das ganze Buffet haben kann. Das Lokal heißt BAMBOO und das Essen ist asiatisch, von Sushi bis zu asiatischem Gemüsen und Rohfleisch, die die Köche vor Ort für Sie grillen! Alles frisch und lecker, es gibt verschiedene Locations in der Stadt. Probieren Sie Mal!

https://www.bamboo-restaurant.at/

Lieblingsort in Wien!

bild6591.jpg

In Wien gibt es verschiedene Orte, wo man freie Zeit verbringen kann. Einer meiner Lieblingsorte in Wien ist der Donauinsel. Der Monat Juli dieses Jahr war besonders heiß und sonnig und deswegen habe ich viele Nachmittage auf dem Donauinsel verbracht. Dort habe ich mit meiner Schwester und einige Freunde geschwommen und mich vom heißen Wetter erfrischt.

 

Ich finde diesen Ort super toll, dort gibt es viele junge Leute, die in der Sonne liegen und schwimmen und Zeit einfach auf der Rasen geniessen. Überall ist schöne Natur, der Fluss, wo mann ins Wasser springen kann, Bänke und Tische zum sitzen, und auch Spielplätze für Kinder und Erwachsene. Mann kommt zum Donauinsel entweder mit der U-Bahn linie U6, Station Neue Donau oder mit U1 Alte Donau.

 

Donauinsel kann ich hertzlich empfelen, das Wasser ist nicht zu kalt zum Schwimmen, mann kann in der freien Natur geniessen. Spaß ist garantiert!

Kju Bar in Wien!

img_image145.jpg

Ich fand meine Gruppe an der Deutschakademie sehr nett! Mit einigen Kollegen habe ich mich außerhalb der Klasse zum Weggehen getroffen.

Zum Beispiel hatte meine Kollegin aus Israel ein Lokal endeckt, wo man interessanterweise gratis Cocktails zwischen 8 und 1o Uhr am Abend jeden Donnerstag bekommt. Zuerst habe ich das kaum geglaubt, aber es war die  Wahrheit.

Der Club heißt Kju Bar und befindet sich auf dem Währinger Gürtel. Dort habe ich einen Cocktail Florida probiert und es hat mir gut geschmeckt! Sonst hatten wir viel Spass. Außer der Kollegin aus Israel waren dort meine Kolleginnen aus Polen und den U.S.A. Die Musik war ziemlich gut und wir haben auch ein wenig getanzt.

Ich kann Ihnen empfelen diesen Club zu besuchen!

Viel Spaß wünsche ich:)

Sprachkurs Wien

Wie ich schon erwähnt habe, kommen meine Kollegen im Sprachkurs in Wien aus verschiedenen Orten der Welt. Deswegen sind unsere Gespräche immer lebendig und interessant und man kann viele interessante Sachen von einander lernen.

Zum Beispiel haben wir in der 3. Klasse über Religionen gesprochen. Manche Kollegen sind religiös und manche nicht. Für einige ist Religion wichtig, für andere weniger wichtig. In meiner Gruppe gibt  es verschiedene Religionen, manche sind Katholiken, manche Ortodoxen oder Muslime, Buddisten oder Atheisten. Ich fand diese Diskussion sehr interessant, weil meine Kollegen haben über Sitten erzählt haben,  was wichig in einer Religion ist, ob sie oft an religiösen Sitten teilnehmen usw. Durch solche Gespräche lernen wir viel über andere Menschen und Kulturen und ihren Lebensweisen.

 

Deutsch lernen in Wien

bild6801.jpg

Man lernt am meisten in der Klasse, 3 Stunden pro Tag. Dazu gibt es Hausabgaben, die man schreiben muss.

Im Sommer muss man nicht nur im Zimmer sitzen und schreiben, sondern man kann auch die Möglichkeit nützen in einen Park zu gehen und von dort aus zu lernen. Deutsch lernen in Wien ist im Sommer leicht: auf der Bank im Park, auf den Treppen im Museumsquartier, im Cafehaus, im Klassenzimmer, vor dem Fehrnseher, im Kino, in der Straßenbahn, per Sms, per Email, per Blog, man lernt überall ohne es zu merken und mit einer Menge Spaß!

Meine Freizeit in Wien

Nach meinem Deutschkurs brauche ich etwas Entspannung. In meiner Freizeit gehe ich gerne spazieren, Tennis spielen und in der Natur wandern. Letztes Wochenende war ich mit einigen Freunden in der Natur spazieren. Wir waren auf der Donauinsel und auf dem Strand an der Neuen Donau. Dort ist die Natur wunderschön, denn es gibt viel Grünes neben dem Fluß. Ich habe gesehen, dass viele Sportler dort Sport machen, viele kommen mit dem Fahrrad oder Rollerblades und viele gehen einfach spazieren.

aussicht.jpg

 

donau.jpg

Wie lernt man Deutsch im Cafehaus

In der DeutschAkademie gibt es interessante und innovative Methoden wie man Deutsch lernen kann. Deutsch lernt man nicht nur im Klassenzimmer, sondern auch im Cafehaus. Am vierten Tag meines Deutschkurses am Ende der ersten Woche hat meine Lehrerin vorgeschlagen, dass wir unsere Stunde in einem Wiener Cafehaus verbringen. Die Idee dahinter war, lernen wie man im Cafehaus oder im Restaurant auf Deutsch bestellt. Die ganze Klasse hat das alte traditionelle Wiener Cafehaus besucht.

Mir hat das Cafehaus sehr gut gefallen. Wir haben spielend gelernt wie man einen Wiener Melange und ein Stück Kuchen bestellen kann. Wir haben viel auf Deutsch geredet und auch viel Spaß gehabt! Ich fand die Idee toll, auf diese Weise Deutsch zu lernen!

Wie lernt man Deutsch durch das Kochen :)

bild602.jpgEs gibt verschiedene Weisen um Deutsch zu lernen. Eine davon ist es Rezepte herunter zu lagen und nach den Rezepten zu kochen. Ich habe zum Beispiel folgendes Rezept auf Deutsch probiert.

PUTENCURRY

Zutaten für 4 Portionen :

600g Putenbrustfilet

3 TL Geflügel-Würzer (z.B. von Fuchs)

2 EL Speiseöl

600g tiefgekühltes Asiatisches oder Chinesisches Pfannengemüse

6 EL Orangensaft

20g geschälte Erdnüsse

4 EL Creme fraiche

1 Tl Curry (z.B. Fuchs Curry ”Goldelefant”)

1/2 TL gemahlener Koriander (z.B. von Fuchs)

Salz

Gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

Putenbrustfilet waschen, trocken tupfen, in Streifen schneiden, mit Geflügel-Würzer bestreuen und in erhitzem Öl anbraten.

Asiatische Gemüsemischung hinzugeben,Orangensaft angießen und bei milder Hitze etwa 10 Minuten dünsten. Erdnüsse einstreuen,Creme fraiche hinzufügen und mit Curry, Koriander,Salzund Pfeffer abschmecken.

Nach Wunsch zu Kräuterreis servieren und mit glatter Petersilie garnieren.