Author Archives: Pascal

Spannende Kurzgeschichten für Lerner auf dem A2-Niveau

Die DeutschAkademie wird in Kürze Kurzgeschichten für Lerner auf dem A2-Niveau herausgeben. Wir haben die spannendsten Kurzgeschichten von aktuellen Autoren zusammgestellt. Diese Geschichten gibt es dann auch in einer Audioversion mit normaler Geschwindigkeit und in einer um 15% langsameren Version, damit du als Lerner jedes Wort deutlich verstehst – ohne Mühe.

Die Kurzgeschichten findest du hier: E-books zum Deutschlernen online shop

Dein Vorteil mit unseren Kurzgeschichten: Du kannst das Buch aufschlagen und verstehst alles. Schwierige Wörter sind übersetzt, am Schluss findest du auch eine komplette Übersetzung der Kurzgeschichten. Du kannst dein Deutsch verbessern und hast sehr viel Spaß dabei. Einfach zurücklehnen und lesen oder in einer MP3-Version als Hörbuch genießen. Mehr Info in den kommenden Wochen oder unter info [at] deutschakademie.com.

DeutschAkademie teaching soon German in Hamburg, Feb 2010

Hamburg is a great city with great people. DeutschAkademie will open a new school for German courses in Hamburg. We will have a lot of fun teaching German there and making a big difference regarding quality and price. Hamburg is the second-largest city in Germany after Berlin and very dynamic. It has 1,8 Million inhabitants and the whole metropolitan region of Hamburg about 4,8 Million.We are planning to start in February 2010 but would love to start earlier. But it always takes more time than scheduled to get everything organized in a proper way…

 

Eis essen nach dem Deutschkurs

Eis essen nach dem Deutschkurs Wien

Hallo, schön dass ihr gestern so zahlreich gekommen seid! Wir haben eine sehr schöne Zeit verbracht, vielen Dank! Das Eis war auch sehr gut. Wie versprochen haben wir die Fotos hochgeladen. Einfach auf Facebook unter Fotos runterladen oder auf MySpace, Flickr kommt etwas später!

Bis bald in der DeutschAkademie

Zara und Pascal

Séjour linguistique à Vienne

Ma carrière universitaire touche à sa fin…… Malheur!!! Quel choc, adieu le travail non rénuméré, adieu les nuits blanches précédant les nuits de révisions, adieu les cours le samedi matin á 8 heures assortis d’une obligation d’assiduité. Vous ne me manquerez pas!Mais il faut également formuler ses adieux aux meilleures choses de la vie étudiantes, les soirées improvisées, la junk food, ce regard innocent que l’on peut avoir sur les choses mais surtout les séjours linguistiques 🙁 Je suis une adepte des séjours linguistiques depuis l’âge de 16 ans, l’Angleterre, les States, l’Italie, et tutti quanti). Quel bonheur que de partir étudier une nouvelle langue, changer de culture, découvrir de nouveaux modes de penser, de nouveaux mode de vivre, un autre art.J’ai donc décidé de tirer ma révérence au monde étudiant en beauté….en apprenant l’allemand. La langue de Goethe, et oui, je suis une vaillante!!!Mon dernier séjour linguistique est donc l’Autriche, un séjour linguistique à Vienne plus précisemment, Vienne la ville des musées, flaner á Vienne en écoutant de la musique classique, Vienne et mes cours d’allemand á la DeutschAkademie, face á l’opéra, á deux pas du plus joli marché du monde le Nashmarkt. Je me sens désormais plus Autrichienne que les autrichiens. J’ai développé toutes sortes d’addictions : les mélanges, les gâteaux viennois, les samedis ensoleillés sur le vieux Danube et mon apprentissage de l’allemand. Tous les jours un peu plus, j’envisage de rester ici pour toujours!

J’adore cette ville, grande, peuplée, vivante. Comme Paris mais si différente de Paris…. Tellement plus propre, tellement plus sure. J’adore ce sentiment de sécurité, celui qui ne me fait pas vérifier mon sac à main toutes les deux minutes par peur d’avoir été vandalisée, pillée á mon insue. Je me souviens de ces soirées à rentrer seule lorsque je vivais á Paris, et seigneur quel angoisse. Ici, á Vienne ce sentiment me paraît tellement inapproprié que je ne sais même plus à quoi il ressemble. Tout ce que je peux décrire désormais est ce sentiment de sécurité lorsque je rentre chez moi, peu importe l’heure.

Il en est de même pour la DeutschAkademie, le quartier est idéal dirais-je.  J’adore arriver le matin, cet instant où je sors de la bouche de métro et où je suis éblouie par la beauté du bâtiment de l’opéra, particulièrement les jours ensoleillés. Le quartier est super pour les amateurs d’art et de shopping comme moi! Je suis à deux minutes à pieds de la Kärtnerstrasse, grande rue commerciale où j’ai déja claqué une bonne partie de mes économies. A quelques pas de là se trouve le Graben, la rue commerciale des boutiques High Class où je peux réguliérement spéculer sur mes hypothètiques achats lorsque je serais une cadre trilingue riche et dynamique ;)))))) C’est fou ce que l’on  achéte par la pensée!

En bref mon école est idéalement située, et croyez moi, comme je finis les cours à 21heures, c’est un vrai bonheur de se trouver dans un tel quartier, une telle ville où la délinquance n’existe pas. Envolée la peur de se faire agresser ou voler!

En quelques mots, je dirais que la DeutschAkademie de Vienne est idéalement située puisque tout est à proximité ….. Le seul à ne pas être d’accord sur la question est mon banquier mais bon je pense qu’il aurait préféré que j’échoue dans un village sans une seule boutiques dans les alentours. Mais bon mon banquier n’est pas l’homme le plus drôle du monde!

Bref, je m’éloigne du sujet principal lequel est : MON SEJOUR LINGUISTIQUE A VIENNE!!!!

Et je vais de nouveau m’étendre sur le point de la sécurité parce qu’en tant que francaise, cela me sidère litéralement. Petite anecdote, un jour j’ai oublié mon portable dans le bus en pleine heure de pointe, me croyez-vous si je vous dit qu’une heure après la dernière personne que j’avais appelé recevait un coup de fil en lui disant que le téléphone avait été retrouvé!????? Ahhh, ailleurs il aurait plutôt été mis en vente sur Ebay.

Vienne est donc la ville idéale pour apprendre l’allemand et y vivre. Tout est d’une maniére générale à proximité, la ville propose tant d’activités que l’on a pas le temps de s’y ennuyer tout en se sentant aussi à l’aise que dans un village.

Ce séjour linguistique á Vienne est donc en quelques sortes ma réponse au Vienna Calling de Falco!J’ai voulu faire ce séjour afin de pallier mon ignorance de la culture germanique, je suis arrivée á Vienne seulement capable de dire, Ich liebe dich. Heute, kann ich “Ich liebe Wien” sagen, und noch dazu spreche ich ein gutes Deutsch!!!La magie des séjours linguistiques.Et ce séjour linguistique á Vienne est véritablement magique!

Wortschatz: Was bedeutet Crashkurs Deutsch?

Laut Wikipedia ist ein Crashkurs ein „Lehrgang oder eine Unterweisung, die ein Wissen oder eine Fertigkeit erheblich schneller vermittelt, als dies normalerweise der Fall ist, je nach Subjekt in wenigen Stunden oder Tagen“.  Beispiel: Im Deutschkurs in Wien lernt man sehr schnell Deutsch. Gründe dafür sind die ausgezeichneten Lehrer, das durchdachte Kursprogramm und die Größe der Gruppen: Maximal 5-10 Teilnehmer pro Kurs! Den Unterschied merken die Kursteilnehmer sehr schnell, wenn sie davor in einem auch nur etwas größeren Deutschkurs gelernt haben. Unsere Crashkurse für Deutsch führen in ihrer intensiven Form in 12 Kursstufen zum Ziel! 

DerBegriff Crashkurs wird – laut Wikipedia – in der Umgangssprache verwendet. Wir vermeiden diesen Anglizismus und sprechen lieber von einem Intensivkurs.

Deutsch lernen und studieren in Österreich

Anfang Oktober beginnt das Wintersemester 2008 an den österreichischen Unis. Als ausländischer Student ohne Deutschkenntnisse ist es manchmal sehr schwer, sich in Österreich auf der Universität durchzukämpfen. Im Gegensatz zu anderen Ländern wie zum Beispiel den Niederlanden werden die Kurse zumeist noch in der Heimatsprache unterrichtet. Aus diesem Grund ist es für nicht-deutschsprachige Studenten unablässig, die Deutsche Sprache zu erlernen. Zur Zulassung an Universitäten als ausländischer Student wird ein Nachweis von Deutschkenntnissen vorausgesetzt. Als anerkannte Bescheinigung dient dabei das Österreichische Sprachdiplom Deutsch (ÖSD). Dieses Diplom kann man in anerkannten Prüfungszentren in ganz Österreich erlangen. Darüber hinaus gibt aus auch außerhalb Österreichs anerkannte Prüfungsstellen. Eine Liste dieser Prüfungszentren findest du hier. Jedoch setzt nicht jede österreichische Universität dasselbe Sprachniveau und das damit verbundene Zertifikat voraus. Auf dieser Seite findest du einen Überblick der österreichischen Unis und deren erforderliches Sprachdiplom. Die Kurse an der DeutschAkademie sind besonders gut zur Vorbereitung auf diese Prüfungen geeignet. Viele Studenten aus der ganzen Welt haben bereits von unserem Intensivunterricht Gebrauch gemacht, haben bei uns Deutsch gelernt, haben die ÖSD – Prüfung mit Erfolg abgeschlossen und sind für das Studium in Österreich zugelassen. Unsere Kundenberater würden sich sehr freuen, dir nähere Auskunft über die Zulassung an den österreichischen Universitäten zu geben!

Online Deutsch lernen

deutsch-trainer-online.gif

 

Seit kurzem bietet die DeutschAkademie eine Lernplattform für Deutsch-Studenten auf der ganzen Welt an. Die Benutzung dieses Grammatik-Trainers ist permanent gratis. Der Fragenkatalog umfasst zurzeit über 20.000 individuelle Übungen. Das System der Fragen enthält speziell angepasste Übungen, sodass Studenten vom Anfänger- bis zum Expertenniveau gezielt ihre Deutsch-Fähigkeiten verbessern können. Alle Übungen sind extra zu diesem Zwecke von unseren diplomierten Lehrern erstellt worden. Jede Übung auf dieser Lernplattform ist über die Hilfefunktion direkt mit der DeutschAkademie verbunden. Damit können individuelle Fragen zu einzelnen Übungen gezielt von Benutzern dieses Online-Deutschkurse gestellt und von Lehrern beantwortet werden. Der DeutschAkademie Grammatik Trainer bietet außerdem noch die Funktion eines Forums. Darin können sich die verschiedenen Benutzer der Lernplattform untereinander treffen und internationale Freundschaften schließen. Außerdem kann man im Forum auch unsere Lehrer kennenlernen und mit Ihnen über die deutsche Sprache oder sonstige Themen reden.

 

Der umfangreiche Fragenkatalog des DeutschAkademie Grammatik-Trainers kann speziell gemäß den Wünschen des Benutzers geordnet werden. Dabei hat man folgende Optionen:

 

·         Üben nach speziellen Lehrbüchern

Hierbei kann man die Übungen nach dem Inhalt der gängigsten Lehrbücher sortieren. Dadurch wird dem Benutzer der Anschluss an bereits vorhandene Kenntnisse und laufende bzw. abgeschlossen Deutsch-Kurse erleichtert.

 

·         Üben nach gewissen Grammatik Aspekten

Falls ein Benutzer ganz spezielle Themen der deutschen Grammatik üben möchte, dann ist diese Option dazu gedacht, aus dem Fragenkatalog ganz gezielt Übungen zu einem gewissen Grammatik Aspekt auszusuchen

 

·         Üben nach dem europäischen Referenzrahmen für Sprachen

Der europäische Referenzrahmen für Sprachen wurde vom Europarat festgelegt. Dieser soll den Spracherwerb, die Sprachanwendung und die Sprachkompetenz von Lernenden bedarfsorientiert, transparent und vergleichbar machen. Nun können die Übungen des DeutschAkademie Grammatik-Trainers gemäß dem Sprachniveau des Benutzers ausgewählt werden.

Zuwachs in der Deutschakademie!

cimg3280.jpgcimg3282.jpgcimg3284.jpgcimg3285.jpgcimg3289.jpgcimg3291.jpg

Das junge Team der Deutschakademie hat Verstärkung bekommen. Zur Feier unserer neuen Mitarbeiterin Lejla Pilakovic waren wir am Mittwoch auf der Mariahilfer Strasse Eis essen. Lejla ist bei uns und für die Bereiche Kundenberatung und Backoffice zuständig. Sie ist 24 Jahre alt und wir freuen uns sehr Lejla bei uns zu haben. Das Eis im Eissalon Bortolotti (https://www.bortolotti.at) war köstlich und wir haben es uns richtig schmecken lassen (wie man auch auf den Fotos sieht!). In unserer kleinen aber feinen Runde hatten wir sehr viel Spaß und freuen uns, nun verstärkt für unsere Teilnehmer da zu sein.

Nächster Wien-Ausflug unserer Deutschkurs-Schüler

cobenzl-1.jpgunbenannt-duplizieren-01.jpgwagenwiese1.jpgwagenwiese2.jpgwagenwiese3.jpgkarl-marx-hof.jpg

 

Am Mittwoch, den 6. August haben wir Teile des 19. Wiener Gemeindebezirks besichtigt. Dieser Bezirk trägt den Namen Döbling und liegt im Nordwesten Wiens am Rande des Wienerwaldes. Der Bezirk wurde 1892 aus den ehemaligen Wiener Vororten Unterdöbling, Oberdöbling, Grinzing, Heiligenstadt, Nußdorf, Josefsdorf, Sievering und dem Kahlenbergerdorf gebildet. 1938 wurde der Bezirk um Neustift am Walde und Salmannsdorf, die vorher zum Bezirk Währing gehörten, erweitert. Heute gilt Döbling mit seinen Wienerwaldvillen ähnlich wie Hietzing als Nobelbezirk und verfügt über einen bedeutenden Weinanbau.Wir sind also zunächst mit der U4 bis zur Endstation Heiligenstadt gefahren und haben dort den Karl-Marx-Hof besichtigt. Der Karl-Marx-Hof ist einer der bekanntesten Gemeindebauten Wiens. Bekannt wurde der Karl-Marx-Hof während des Februaraufstands, der sich 1934 gegen den austrofaschistischen Ständestaat richtete. Die aufständischen Arbeiter und der Republikanische Schutzbund verschanzten sich im Karl-Marx-Hof und gaben erst nach Artillerie-Beschuss durch das Bundesheer und die Heimwehr auf. Als Kommandant einer Kompanie des Freiwilligen Schutzkorps war der spätere Widerstandskämpfer Karl Biedermann führend an der Eroberung des Gebäudes beteiligt. Während des Ständestaates wurde der Karl-Marx-Hof in Heiligenstädter Hof unbenannt, 1945 erhielt er seinen ursprünglichen Namen zurück. Die schweren Bombenschäden wurden in den 50ern behoben. Der Karl-Marx-Hof ist vier Straßenbahnhaltestellen (ungefähr 1100m) lang und ist damit der längste zusammenhängende Wohnbau der Welt.Danach sind wir mit dem 38A-Bus (Richtung Kahlenberg) bis zur Station Cobenzl Parkplatz gefahren! Die Buslinie 38A ist täglich zwischen ca. 5:44 (Sonntag+Feiertag ab ca. 7:30) und 0:20 unterwegs. Abends verkehren die Busse nur zwischen Heiligenstadt und Grinzing, Wagenwiese. Während der Sommerzeit an allen Tagen und in der Normalzeit an Wochenenden, Feiertagen und Ferientagen wird die Linie außerdem halbstündlich zum Leopoldsberg verlängert geführt. Der Reisenberg, umgangssprachlich Am Cobenzl genannt, ist ein 382 Meter hoher Berg, der dem Latisberg vorgelagert ist. Von dort sind wir zu Fuß quer durch den Wald zur Station Wagenwiese spaziert. Von dort trennten sich dann unsere Wege: Eine Teilnehmerin stieg hier in den Bus 38A ein und fuhr rauf bis zum Kahlenberg, weil sie von dort auch noch die Aussicht genießen wollte. Der Rest der Truppe ging mit mir zu Fuß zum Krapfenwaldbad, das höchstgelegene Freibad Wiens. Mehr Infos:https://www.wien-konkret.at/sport/schwimmbad/krapfenwaldlbad/Und wer noch nach einem schönen Platz zum Heiraten sucht:https://www.wien.gv.at/verwaltung/personenwesen/ehe/kahlenberg.html