Volksgarten Wien

Heute habe ich diesen wunderschönen Parks namens Volksgarten mit Rosengarten in der Nähe der Hofburg besucht. Dank des noch schönen Wetters gibt es immer viele Personen dort, die die Ruhe und die Sonne genießen.

Der Park wurde im Prinzip zwischen 1818 und 1823 als Privatgarten für die Erzherzöge gedacht, aber dann glücklicherweise machte die Hofgartenverwaltung den Vorschlag, erstmals einen öffentlich zugänglichen Park in Wien zu schaffen und so wird dieser Ort seit 1825 unter dem Namen Volksgarten von den Wienern und vielen Touristen zur Erholung genutzt.

Zwischen dem Eingang beim Burgtheater und dem Grillparzer-Denkmal befindet sich ein Rosengarten mit über 3000 Rosensträuchern von mehr als 200 Rosensorten. Die meisten Rosensorten sind allerdings in der Umrandung des Gartens zu finden, die hinter einer Stuhlreihe von mehreren Reihen Hochstammrosen gefolgt von Schlingrosen gebildet wird. Die Rosensorten im Rosengarten sind großteils beschildert, das war für mich merkwürdig. Auf dem Schild steht, wem diese gewidmet ist.

img_20160928_150159

Im Herzen des Parks befindet sich der Theseustempel, eine verkleinerte Nachbildung des antiken Athener Theseions. Der anmutige, weiße Theseustempel inmitten der wunderschön gestalteten Parklandschaft ist das ideale Fotomotiv.

img_20160928_150439

Der Volksgarten ist ein der sieben Bundesgärten österreichs und ist dem Bundesministerium für Land- und Fortwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft unterstellt. Seit 2000 legt unter Denkmalschutz. Seit 2001 gehört er auch zur UNESCO-Welterbestätte und meiner Meinung nach, alle die Wien besuchen, sollen diesen Volksgarten besichtigen und diejenigen,  die hier in Wien wohnen, sollen ein bisschen Zeit nehmen und diesen wunderschönen Ort besuchen ung genießen. Es gibt viele Stühle vor die schönen Rosen, einen Brunnen in der Mitte auch, viel Spaß!!!

Leave a Reply

Your email address will not be published.