Monthly Archives: May 2013

Sprichwörter auf Deutsch

Ich möchte einige österreichisch Sprichwörter mit euch teilen! Ich finde diese toll! ; )

– Das schwarze Schaf sein

– Auf dem hohen Ross sitzen

– Jemandem einen Bären aufbinden

– Zeit ist Geld

– Den Nagel auf den Kopf treffen

– Den Gürtel enger schnallen

– Ein Ass im Ärmel haben

– Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein

– Den Teufel an die Wand malen

– Das Zünglein an der Waage sein

– Du bist, was du isst

– Den Kopf in der Strand stecken

Wisst ihr was diese Sprichwörter bedeuten? Kennt ihr eines davon? Gibt es Sprichwörter auch in eurer Spache? ; )

 

Der letzte Tag im Mai..

Heute war der letzte Tag von dem Kurs A2.2. Ich habe jetzt alle “A” Kurse fertig! JUHU! 😀

Ich freu mich. Meine Note ist SEHR GUT! 🙂

Nächsten Monat bin ich in Urlaub. Im Juli starte ich das B-Niveau!

Die zwei Lehrerinnen waren sehr nett!

Ich habe den Kurs sehr gemocht. Ich habe viel gelernt und mein Deutsch ist besser. Ich bin glücklich! : )

Bis bald und einen schönen und hoffentlich sehr sonnigen Juni, egal wo auf dieser Welt ihr euch befindet!

 

Wozu?

Heute habe ich etwas völlig Neues gelernt: WOZU

Die Bedeutung ist “für was?”

Immer die Antwort ist mit “um … zu” oder “damit”.

Die Regeln:

– um … zu: “um” nach dem Komma; “zu” von der Verb im Infinitiv; “Verb im Infinitiv” am Ende. Es hat keine Nominativergänzung.

– “damit”: “damit” nach dem Komma und Verb konjugiert am Ende. Es hat eine Nominativergänzung.

Zum Beispiel:

– Ich brauche einen Job, damit ich eine Wohnung bezahlen kann.

– Man geht gerne in eine Disko, um Leute zu treffen.

– Am Wochenende will ich zu Hause bleiben, damit ich mehr Zeit mit meinen Kindern verbringen kann / Am Wochenende will ich zu Hause bleiben, um mehr Zeit mit meinen Kindern verbringen zu können.

 

Relativsätze

Hier ein bisschen Grammatik: Relativsätze

– Nebensatz: Verb am Ende

– Geschlecht (m, n, f, pl): Nomen im Hauptsatz

– Fall (Nominativ, Akkusativ, Dativ, Genitiv): Verb im Relativsatz

Relativpronomen:

NOMINATIV: der (m) – das (n) – die (f) – die (pl)

AKKUSATIV: den (m) – das (n) – die (f) – die (pl)

DATIV: dem (m) – dem (n) – der (f) – denen (pl)

 

Zum Biespiel:

Der ideale Deutschkurs ist ein Kurs, in dem es nur nette Teilnehmerinnen gibt. WIE IN DER DEUTSCHAKADEMIE 😉

 

Erfindungen! Wusstest du….

Gestern haben wir ein interessantes neues Buchlehreinheit gestartet.

Wusstest du, wann Folgendes erfunden wurde? VIEL SPAß BEIM RATEN. (Die Lösung findet ihr ganz unten..:))

1) Der Buchdruck

2) Das Vakuum

3) Die Schiffsschraube

4) Die Straßenbahn

5) Der Dieselmotor

6) Das Aspirin

7) Die Zahnpasta

8) Der Kaffeefilter

9) Der Teebeutel

10) Das Fernsehen

11) Das MP3-Format

DIE LÖSUNG:

1) 1440

2) 1650

3) 1827

4) 1881

5) 1890

6) 1897

7) 1907

8) 1908

9) 1929

10) 1930

11) 1987

Hypothetisches Leben

Ich interessiere mich sehr für Kunst und Kultur, klassische Musik, Geschichte, andere Länder und Sprachen. In meine Freizeit gehe ich gerne ins Museum, ins Theater, in klassische Konzerte und ich treffe mich gerne mit Freunden.

Schon seit meiner Kindheit spiele Klavier und tanze Ballet, aber mein neuestes Hobby sind Fotografieren und Reisen. Früher habe ich auch Fußball gespelt und heute mache ich das nicht mehr.

Goethe und seine Frau

Goethe lernte Christiane Vulpius 1788 im Weimarer Park kennen. Sie war 23 Jahre alt und er war 39. Sie verliebte sich schnell. Die junge Frau wohnte bald in Goethes Haus. Aber viele Bekannte von Goethe akzeptierten sie nicht, weil sie eine einfache Arbeiterin war. Goethe und Christiane hatten einen gemeinsamen Sohn, August. Erst 1806 heirateten Goethe und Christiane. Christiane arbeitete viel im Haushalt. Sie liebte das Theater sehr und besuchte es oft. Goethe und Christiane Vulpius zusammenlebten bis zu Christianes Tod 1816.

Das alles wär nie passiert…

Heute habe ich ein Lied, von Annett Louisan, eine Deutscher Sängerin 😉

Nachts in die Badeanstalt
Und danach mit den Bullen aufs Revier
Der Kuss in der Schrankwand der Eltern
Ein Herz und zwei Namen im Furnier

Die ewige Blutsbrüderschaft
Und am nächsten Tag nicht mehr erkannt
Drei Stunden mit dem Taxi um dem Block
Weil ich den Fahrer so niedlich fand

Drei Mädels im Bayerntrikot
In der Südkurve vom HSV
Der ehrliche Brief an den Chef
Und das Engtanzen mit seiner Frau

Die alberne Anbagger-Wette
Im Urlaub und die Hochzeit danach
Latein als Leistungskurs
Diese Frisur und mein Plattenvertrag

Das alles wär nie passiert
Das alles wär nie passiert
Das alles wär nie passiert
Ohne Prosecco

Sonntagmorgen 17 Uhr 10
Es weckt mich das Telefon
Ich hab nichts als die Stiefel noch an
Meine Sinne sind nicht mehr synchron

Alles, was ich von gestern noch weiß
Ist wie ich in Ekstase geriet
Ich schrie: ”Auf die Revolution!
Reißt die Mucke auf – Das ist mein Lied!”

Der Freund auf dem Anrufbeantworter brüllt:
“Hey, was hast du genommen?”
Er sagt mein BH sei auf eBay
Wie bin ich nach hause gekommen?

Himmel, Arsch, wieso bin ich gepierct
Und was soll dieses Schlangen-Tattoo?
Wessen Zeug liegt auf meinem Bett
Und wer zum Teufel bist du?

 

Wandern ist schön!

FINDET IHR DAS AUCH!!??

546470_3844938157971_48020903_n

Wandern ist eine sehr beliebte Sportart in Österreich. Immer schon wurde das Wandern als ein bewusstes Naturerlebnis angesehen. Vor allem die städtische Bevölkerung nutzte die Möglichkeit, die Sommerfrische am Land zu genießen anstatt das Wochenende an der eigenen Haustüre oder im eigenen Ort zu verbringen.

Insbesondere jetzt, wenn das Wetter wunderschön ist draußen, gibt es sehr viele Möglichkeiten, die sich in Wien und Umgebung für lange Spaziergänge oder Wanderwege anbieten.

297572_2460318383342_1669677208_nIMG_4677

Ich war dieses Wochenende entlang der Donau spazieren. Man kann bei der U1 Alte Donau aussteigen und bis zum Nationalpark Donauauen spazieren, wandern oder Rad fahren. Es ist alles sehr schön beschildert und man findet sich sehr gut zu Recht. Die Strecke ist allerdings für die, die sehr gerne Spazieren gehen, denn sie ist 17 Kilometer lang. 🙂 Es gibt aber auch die Möglichkeit, eine kürzere Strecke zu nehmen (die nur 7,5 Kilometer lang ist) und in dem Fall würde man bei Kaisermühlenspitz umkehren und den Rundgang über die Kagraner Brücke beenden.

clip_image002

VIEL SPAß BEIM WANDERN

WÜNSCHT EUCH DAS GESAMTE DEUTSCHAKADEMIE TEAM!

Stammtisch im April!

Długo zastanawialiśmy się w jakim języku pisać bloga. Wybraliśmy swój język ojczysty-polski. Wiemy, że na DeutschAkademie uczy się wielu Polaków, więc  stwierdziliśmy, że Ci którzy dopiero zaczęli swoją przygodę z językiem  niemieckim  ucieszą się czytając po polsku.

Raz w miesiącu odbywa się spotkanie nauczycieli, studentów i innych pracowników DeutschAkademie, tzw.: „Stammtisch”. Poprzez konwersacje można podszkolić język niemiecki oraz wygrać ciekawe nagrody. 🙂 Poniżej zdjęcia  z kwietniowego „Stammtisch”.

Do zobaczenia w maju!
tn_Stammtisch6 tn_Stammtisch5 tn_Stammtisch4 tn_Stammtisch3 tn_Stammtisch2 tn_Stammtisch1

Paris

Letzte Wochenende sind mein Freund und ich nach Paris gefahren. Es war sehr schön, aber ein bisschen kalt. Es war regnet.

Wir haben ein Fahrrad gemitet und wir sind für die Stadt gefahren. Wir haben sehr viel Orte besuchen: Eiffel Turm, Louvre Museum, Champs Élysées, Notre Dame Dom, etc.

Wir haben sehr gut gegessen: fondue, käse-raclette… alles typisch französisch!

Ein sehr interesantes Stadt ; )

foto(19)