Author Archives: Monika Herc

Sonnenblumen

Ich denke, dass ich schon einmal über mein Dorf schreib, aber ich will es noch einmal wegen einen schönen Fotos. Ich bin ein früher Vogel und im Sommer ist es sehr heiß, deshalb laufe ich gerne morgens. Am Sonntag begann ich mit dem Laufen, aber mein Körper hat noch geschlafen. In einem Moment sah ich ein Feld mit wunderschönen Sonnenblumen und in der Sekunde wachte ich auf. Vor meinen Augen war alles Gelb und im Hintergrund unsere wunderschöne Kirche. Ich hörte nur das Summen der Honigbienen. Gott sei dank, hatte ich mein Handy bei mir, so dass ich diesen Ausblick fotografiern konnte.

Sonnenblumen wurden früher als Zierpflanze gezüchtet und der Samen war zur Fütterung von Vogeln verwendet. Heutzutage produzieren die Leute aus den Sonnenblumen Öl, Margarine, Mayonnaise, Kozmetik, Kerzen, Seifen, Farben und Pharmazeutische Produkte.

Therme Lifeclass Sveti Martin

Dieses Wochenende verbrachte ich in Kroatien. Ich lebe im nordlichen Teil von Kroatien und hier gibt es eine schone Therme, Lifeclass Terme Sveti Martin. Ich besuchte sie am Samstag. Innen gibt es Hallenbäder mit heilenden Thermomineralwasser, das viele Elemente der Gesundheit enthält. Das Wasser ist eines des gesundesten Wassers im Europa. Man glaubt, dass das heilende Thermomineralwasser der heiliger Gral ist, der unserem Körper und Geist eine neue unsterbliche Energie gibt. Außen gibt es einen Wasserpark für Kinder aber auch für Erwachsenen, die sich bereit für Wasserrutschen fühlen. Man kann auch Aerobik und Animationsprogramm probieren.

Ich probierte alle Wasserrutschen, deshalb habe ich jetzt blaue Flecken an meinen Händen und Rücken, aber es hat sich gelohnt. 🙂

Der Donaupark

Was denken sie? Ist das Spazieren auf einem heißen Tag eine gute Idee? Ich denke nein. Gestern ging ich mit meinen Freund in den Donaupark. Es war 8 Uhr, aber trotzdem war es sehr heiß, über 30 Grad. In dem Park waren nur wir und noch einige Leute. Ich glaube, dass alle in ihren Wohnungen gebleiben sind. Wir hätten das auch machen sollen, aber wir können den ganzen Tag nicht zu Hause blieben, deshalb wollten wir nur am Abend rauß gehen. Der Park ist im 22. Bezirk und wir leben im 16. Bezirk, deswegen brauchen wir mehr als 45 Minuten bis zum Donaupark.

Die Hitze

So ein schönes Wort, dass ich einen Post darüber schreiben muss. Lieben sie den Sommer oder Winter mehr? Die Hitze oder die Kälte? Alles in allem, und wegen der heutigen Hitze, liebe ich den Sommer mehr. Allerdings bedeutet Sommer für mich auch das Meer. J Es ist gut, wenn man nicht z.B die Jacke anziehen muss, aber es ist nicht gut wenn alle Leute halb nackt durch die Stadt spazieren. Am Meer kann man, wenn es heiß ist, baden, aber in der Stadt, leider nicht. Die einzige Lösung ist ein Bad besuchen, jedoch Bäder sind wegen der Hitze überfüllt. Die zweite Lösung ist in dem Alte Donau baden. Ich war noch nicht dort, aber balde werde ich dort baden.

Haben sie vielleicht gute Tipps für den Kampf mit der Hitze? Und wie man an so einen heißen Tag lernen kann? 🙂

Volksgarten

Im ersten Bezirk an der Ringstraße hinter allen Verkehrsmittel liegt einer der schönsten Parks der Stadt Wien. Er ist sehr bekannt wegen des Rosengartens. Der Park ist am schönsten im Juni wenn alle Rosen blühen. Ich habe gehört dass mann ein Rosenpate werden kann, aber es gibt eine lange Warteschlange dafür. Das bedeutet, dass man bezahlen muss, damit man eine Urkunde über die Patenschaft von einer Rose hat und falls man möchte kann ein Schild angehängt werden mit einer persönlichen Widmung. Allerdings sind die Preise ziemlich hoch,  350 Euro für 5 Jahre, oder 650 Euro für 10 Jahre.

Interessant ist auch die Morgenländische Platane im Zentrum des Gartens. Das ist ein Baum, mit einer höhe von 20 m mit einem Umfang von 3,6 m. Ich mag besonders den Theseustempel. Es erinnert mich an die Architektur des Athens. In dem Park gibt es auch einen Club, aber ich war noch nie dort.

Kebab

Was ist auf dem Foto? Das bin ich und in meiner Hand ist ein Kebab. Als ich in Zagreb studiert habe, habe ich nur 2 oder 3 Mal Kebab gegesen. Er war für mich nichts besonderes, faschiertes Fleisch mit Gemüse und Soße. Das Fleisch war vielleicht alt oder es schmeckte schlecht. Die Leute haben ihn oft nach einer Party gegesen, aber ich bin lieber nach Hause gegangen und geschlafen. Er war auch ziemlich teurer für eine Studentin.

Aber, hier in Wien bin ich zum echten Kebabfan geworden. Das Fleisch ist aus besserer Qualität und es schmeckt so gut. Ich habe einen Kiosk in der U6 Station Thaliastraße gefunden und dort ist, meiner Meinung nach, der besste Kebab im Wien. Ich kann ihn jedes Tag essen. 😀 Aber, leider geht das nicht. Ich habe mir versprochen, dass ich ihn max 1 Mal pro Monat essen werde.

Jubiläumswarte

Die Jubiläumswarte ist eine Aussichtswarte im 16. Bezirk im Wien. Sie ist 31 Meter hoch, und 480 Meter über Adria und es gibt 183 Stufen bis zur Terrasse. Westlich ist der Wienerwald zu sehen und ostlich hat man eine wunderschöne Aussicht auf Wien. Man kann dort mit dem Bus 52A kommen, aber er fährt nur dreimal pro Tag. Deshalb ist es auch eine gutte Idee, bis dort hin zu wandern und so ein Paar Stunden in der Natur zu verbringen. Im Wintermonaten ist manchmal wegen des Schnees geschlossen. Im Sommer kann man von der Terrasse schöne Sonnenuntergange beobachten. Rund des Aussichtsturms gibt es auch Wälder, Wiesen und Parks.

Steinhofgründe

Waren Sie einmal dort? Ich war mehr mals, aber jedes Mal war es kalt und windig. Aber da der Sommer endlich gekommen ist, war es gestern sehr warm und sonnig. Steinhofgründe ist ein Erholungsgebiet im 14. Bezirk. Das Gebiet ist 42 Hektar groß. Man kann mit dem Bus 46A oder 46B bis zur Station Feuerwache Steinhof kommen.

In dem Park gibt es viele Möglichkeiten für Freizeitaktivitäten. Dort kann man viele Wiesen und Wanderwege finden. Ich bin mit meinem Freund durch diese Wege spaziert und habe den schönen Sonnenuntegang beobachtet.

Kommisar Rex

Letze Woche habe ich eine neue Weise, um Deutsch zu lernen, entdeckt. Ich fing an, mir die Serie Kommisar Rex an zu schauen. Mein Freund hat mir gesagt, dass die ganze Serie in Wien gedreht wurde. Es ist sehr interessant die Stadt in der Vergangenheit zu sehen(90er Jahre). Die Stadt war so klein, z.B viele Gebaude von dem VIC haben noch nicht existiert. Für mich ist besonders wichtig die Sprache zu hören. In der Serie reden die Leute mit einen „wienerischen“ Akzent. Ich glaube, dass das Hören des wienerischen mir sehr helfen wird. Hier ist Deutsch die Hauptsprache, aber Leute verwnden die Umgangssprache und den spezifischen Akzent. Sie sprechen auch sehr schnell, deshalb habe ich viele Probleme mit dem Hören. Ich denke, dass mir Rex helfen wird. 😀

Als ich ein Kind war, hatte ich einen Hund wie Rex. Deshalb erinnert mich die Serie auf die Kindheit.

 

Wochenende in meinen kleinem Dorf

Ich komme aus den norden Kroatiens, nur 4 Stunden von Wien entfernt, deshalb fahre ich sehr oft nach Hause. Mein Dorf Kotoriba liegt an der Grenze mit Ungarn. In der Umgebung gibt es Felder, Flüße Drau und Mur und viele Seen. Die Natur ist sehr schön und wenn ich in Kotoriba bin, möchte ich viel Zeit in der Natur verbringen. Ich liebe es mit dem Fahrad zu fahren und neue Plätze zu entdecken. Im Wien habe ich leider kein Fahrad, aber ich werde es eines Tages kaufen.

Regenbogenparade

War jemand auf der Parade? Die Vienna Pride hat zwei Wochen gedauert, aber der Höhepunkt war gestern auf der Ringstraße. Ich war nicht dort, aber ich war am Sonntag am Ring und alles war noch mit den Regenbogenfarben bemalt. Ich habe gelesen, dass rund 500.000 besucher aus ganz Europa gekommen sind.

Am Samstag bin ich mit dem U3 gefahren und auf die Volkstheater kamen sehr viele Leute in die Ubahn. Alle waren in bunte Farbe gekleidet oder bemalt. Es ist sehr schön, eine solche Gemeinschaft zu sehen.